>>  Preis der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .10 • 

Sitemap


Suchen


PreisträgerInnen des INNOVATIONSPREIS .10

Die IG KULTUR WIEN freut sich die diesjährigen GewinnerInnen des INNOVATINSPREIS .10 bekanntgeben zu dürfen.
Die Öffentliche Jurysitzung und die feierliche Bekanntgabe der GewinnerInnen fand gestern, Sonntag den 17. Oktober im Ragnarhof statt. Die JurorInnen waren Willi Hejda (IG Kultur Wien), Maren Rahmann (Schauspielerin, Theaterschaffende) und Angelika Rattay (Künstlerin).

 


Projekt in der Stadt Wien:

In der Kategorie Projekte in der Stadt Wien ging der mit 3.500 EURO dotierte Förderpreis an den Kunstraum Ragnarhof, für die nunmehr zum Fünften mal stattfindenden Produktion des Strategietheaters MIMAMUSCH.


2. Platz: eSeL.at
3. Platz: Bibliothek von unten

Internationaler Austausch:
GewinnerIn der Kategorie "Internationaler Austausch", ebenfalls mit 3.500 EURO dotiert, ist die Fleischerei mit ihrem soziotheatralen Asylprojekt AUF ACHSE 2010.

 

2. PLatz: Werk, MATRIAL DE PRUEBA (ex aequo)

2. Platz: Dolce & Afghaner (ex aequo)

 

Preis der Jury:
Der mit 2.000 EURO dotierte Preis der Jury geht an das Theater Antonin A. für DIE TAUBENFÜTTERIN und HOMOGAMIE, ein Theater im öffentlichen Raum

 


Erstmals wurde zu den 68 einreichenden Projekten ein Katalog publiziert, der zum Einen als Information für die Wahl des INNOVATIONSPRES .10 diente, zum Anderen zur gebündelten und langfristigen Dokumentation der Projekte beiträgt. Der Katalog ist bei der IG KULTUR Wien erhältlich.