Sitemap


Suchen


15.09.2020

#kulturretten - Petition "Rettungsmaßnahmen für Kunst und Kultur jetzt gefordert"


Am 14. September sind neuerlich massive Einschränkungen für Kulturveranstaltungen inkraftgetreten. Im Wochentakt ändern sich die Bedingungen, unter denen Kunst und Kultur möglich ist. So ist kein Planen, kein Arbeiten in Kunst und Kultur möglich! Die Unterstützungsmaßnahmen enden jedoch mit Ende September bzw. sind auf maximal sechs Monate (seit März) ausgelegt. Wir fordern von der Bundesregierung, endlich finanzielle Maßnahmen zu ergreifen, die nicht rückwirkend sondern vorausschauend ein Überleben des Kunst- und Kultursektors absichert.

Wir unterstützen daher die Petition „Es ist Gefahr in Verzug: Rettungsmaßnahmen für Kunst und Kultur jetzt gefordert!“

Bitte tut das auch >> https://mein.aufstehn.at/petitions/es-ist-gefahr-in-verzug-rettungsmassnahmen-fur-kunst-und-kultur-jetzt-gefordert

 

Ein Überblick darüber, wie derzeit veranstaltet werden darf, findet man auf unserer COVID19-Seite.