Sitemap


Suchen


27.06.2020

IGKW solidarisch mit EKH und gegen alle faschistischen Angriffe – Demo am 27. Juni um 17:30 am Columbusplatz

Am Abend des 25. Juni 2020, ca. um 22 Uhr, wurde das Kulturzentrum EKH (Ernst-Kirchweger-Haus) in Wien Favoriten von mehr als hundert Faschisten angegriffen, vornehmlich Anhänger der türkischen Regierungspartei AKP, der nationalistischen MHP und der „grauen Wölfe“. Sie versuchten, die Türen mit Eisenstangen aufzubrechen und bewarfen das Kulturzentrum EKH – mit Flaschen, Steinen und Böllern. Kleinere Fassadenbrände (auch am Haus vis-à-vis) konnten – auch mit Hilfe der Feuerwehr – gelöscht werden. Ein Eindringen ins Haus wurde verhindert, auch durch rasches Zuströmen zahlreicher Antifaschist*innen. Die Polizei riegelte nach einiger Zeit das Haus ab. Ziel der Angriffe waren neben dem EKH auch ein Vereinslokal der türkisch/kurdischen Förderation demokratischer Arbeitervereine DIDF im selben Haus.
Foto: antifaschistische Solidaritätsdemo vor dem EKH

Foto: Presseservice Wien, https://presse-service.at

Vorangegangen waren den Angriffen auf das EKH Angriffe auf eine Kundgebung gegen Gewalt an Frauen am 24. Juni beim Viktor-Adler-Markt, bei der die Kundgebungsteilnehmer*innen teilweise mit Messern attackiert worden waren. Den Kundgebungsteilnehmer*innen gelang es, ins EKH zu flüchten. Am Nachmittag des 25. Juni versuchten abermals teilweise mit Messern bewaffnete faschistische Gruppen wiederholt, eine antifaschistische Demonstration anzugreifen, die als Reaktion auf die Angriffe vom Vortag stattgefunden hat. Auch gegen eine weitere antifaschistische Demonstration am 26. Juni, an der rund 1000 Menschen teilgenommen haben, versammelten sich hunderte Faschisten. Das EKH rechnet mit weiteren faschistischen Angriffen.

Am Samstag, dem 27. Juni, findet eine Großdemo gegen faschistische Aggression in Wien-Favoriten und Kurdistan statt. Treffpunkt ist am 27. Juni um 17:30 am Columbusplatz.

Statement des EKH:

https://emrawi.org/?Statement-zu-den-faschistischen-Angriffen-auf-das-Ernst-Kirchweger-Haus-987


Das EKH wurde vor ziemlich genau 30 Jahren, am 23. Juni 1990, besetzt und zum antifaschistischen Kulturzentrum erklärt. In dieser Rolle bewährt es sich bis heute.