Sitemap


Suchen


News

14.11.2019

KUPFticket – die Ticketplattform für die freie Kunst- und Kulturszene jetzt auch für Mitglieder der IG Kultur Wien

Schriftzug im 70er-Jahre-Stil: KUPFticket.at - die moderne Ticketplattform für die freien Kunst- und Kultursinitiativen in Österreich

Gemeinnützige Kulturvereine, die Mitglied der IG Kultur Wien sind, können künftig das alternative und flexible Ticketsystem unserer oberösterreichischen Schwesterorganisation KUPF nutzen. Zu zahlen ist ein kleiner Anteil pro verkauftem Ticket, aber keine Grundgebühren und versteckte Kosten. Am 11...[mehr]


12.11.2019

Jetzt online anhören: Kunst rein – Künstler*innen raus? Ende des „brut“ kolportiert. Wiener Perspektive fordert Rückkehr der freien Szene ins Theater im Künstlerhaus. PK vom 12. 11. vor dem brut.

Das Podium der Pressekonferenz vor dem Küstlerhaus (oben) und die Ankündigung der Veranstaltung (unten)

Die Künstler*innen der Plattform „Wiener Perspektive“ fordern unter anderem die sofortige Rückkehr der freien Szene ins Theater im Künstlerhaus, die sofortige Wiederinstandsetzung des Hauses in einen bespielbaren Zustand, die Einbindung von Vertreter*innen der Künstler*innen in laufende Gespräche..[mehr]


11.11.2019

Brand der Nordbahnhalle

Foto eines Transparents auf der Nordbahnhalle und der brennenden Nordbahnhalle

Am 10. November, brannte die Nordbahnhalle. Die IG Nordbahnhalle geht von Brandstiftung aus. „Wir sind schockiert und bestürzt über diese Brandkatastrophe, die nun Fakten schafft und eine für die Stadtplanung unliebsame Debatte mit hoher Wahrscheinlichkeit beendet“, schreibt sie in einer..[mehr]


07.11.2019

IG Kultur Wien fordert Freiheit für die in der Türkei mit Ausreiseverbot belegten Schauspielerin Mülkiye Laçin – Solidaritätsvorstellung des Wiener Vorstadttheaters am 20. November in der VHS Ottakring

Foto von Mülkiye Laçin

Die Schauspielerin, Frauenrechtsaktivistin und Freizeitpädagogin Mülkiye Laçin – unter anderem ist sie Mitglied des Ensembles des „Wiener Vorstadttheaters“ – sitzt seit drei Monaten in der Türkei fest. Die Kurdin und österreichische Staatsbürgerin ist mit einem Ausreiseverbot verhängt. Der Vorwurf..[mehr]


28.10.2019

Unser Koalitionsprogramm für Kunst und Kultur

Bevor noch die Regierungsverhandlungen losgehen, stellten am 28. Oktober die Kunst- und Kulturinteressenvertretungen ihr Koalitionsprogramm vor. Die Präsentation kann als Frei*Raum*Kultur-O-Ton-Rohmaterial nachgehört werden. Positionspapiere dazu finden sich beim Kulturrat. (Foto: Kulturrat)[mehr]


24.10.2019

Die Verleihung des Preises der freien Szene Wiens samt Podiumsdiskussion am 25. Oktober um 16 Uhr auf Radio ORANGE 94.0

Die Moderator*innen des Preis der freien Szene Wiens

In unserer Sendereihe Frei*Raum*Kultur am 16. Oktober um 16 Uhr auf Radio ORANGE 94.0 bringen wir eine Zusammenfassung der Verleihung des Preises der freien Szene Wiens samt Ausschnitten aus der Podiumsdiskussion „Business as usual? Die freie Kulturszene zwischen Prekariat, Ehrenamt und Privileg“...[mehr]


22.10.2019

KIS-Infoveranstaltung über Kulturförderungen am 5. November um 16 Uhr auf der Angewandten

Kunst und Kultur finanzieren (Schriftzug, geschmückt)

Am Dienstag, den 5. November, um 16 Uhr bietet das Kulturinfoservice der IG Kultur Wien in Zusammenarbeit mit der Universität für angewandte Kunst in Wien eine Informationsveranstaltung über Kunst- und Kulturförderungen an. 5. November 2019, 16:00 – 18:30 Uhr, Angewandte, Hörsaal 1,..[mehr]


16.10.2019

Preise der freien Szene Wiens gehen an ARGE Räume, HOR 29 Novembar und Kultur for President

Die Preisträger*innen

Die Wahl ist entschieden: Der von der IG Kultur Wien ausgelobte Preis der freien Szene Wiens 2019 ging an: ARGE Räume. Die Förderpreise wurden an HOR 29 Novembar und Kultur for President verliehen. Foto: Selina Baumgartel[mehr]


16.10.2019

Preis der freien Szene Wiens 2019 - Preisverleihung am 16. Oktober im Fluc!

Am Mittwoch, den 16. Oktober wird im Fluc am Wiener Praterstern der Preis der freien Szene Wiens 2019 verliehen! 56 Projekte aus den Bereichen Theater, bildende Kunst, Musik, Veranstaltungswesen und viele interdisziplinäre Initiativen haben dieses Jahr erfolgreich eingereicht! Neben der..[mehr]


10.10.2019

Club- und Nachtkultur im Fokus: neue Studie und der Ruf nach Beratungsausbau

Clubkultur

Es kommt Bewegung in die Diskussion rund um eine neue Anlaufstelle für Veranstalter*innen und Location-Betreiber*innen des Wiener Nachtlebens. Am Dienstag wurde ein Forschungsbericht zur Wiener Clubkultur präsentiert und auch die Politik befasst sich immer mehr mit den Problemen der Clubszene und..[mehr]


26.09.2019

Kulturpolitik zur Wahl in Frei*Raum*Kultur am 27. September auf Radio ORANGE 94.0

Vogerl, das ein Kuvert in eine Urne steckt

Am Sonntag wird der Nationalrat neu gewählt. Deshalb hat der Kulturrat Österreich am 9. September mit Politiker*innen von ÖVP, SPÖ, Neos, Jetzt und Grünen über Kulturpolitik diskutiert. Wir bringen eine Stunde aus der Debatte mit Airan Berg (JETZT – Liste Pilz), Eva Blimlinger (Grüne), Henrike..[mehr]


25.09.2019

Alle Einreichungen zum Preis der freien Szene Wiens online zum Durchblättern - die Votingphase läuft!

Katalog Preis der freien Szene 2019

Ab sofort könnt ihr euch online durch alle 56 zum Preis der freien Szene Wiens 2019 eingereichten Projekte blättern, jedes für sich ist einzigartig! Die Votingphase ist somit eröffnet. Alle Einreicher*innen und alle Mitglieder der IG Kultur Wien erhalten dieser Tage den gedruckten Katalog und ihr..[mehr]


25.09.2019

Protest gegen die Demontage des Kunst-, Kultur- und Bildungsressorts in der EU

Die IG Kultur Wien protestiert zusammen mit bis jetzt rund 50 weiteren Kunst-/Kultur-Interessenvertretungen und -Institutionen aus ganz Österreich dagegen, dass es künftig statt eines EU-Kommissionsmitglieds für „Bildung, Kultur, Jugend und Sport“ nur mehr eines bloß für „Innovation und Jugend“..[mehr]


19.09.2019

Jetzt Nordbahnhalle in die Flächenwidmung reklamieren!

Ausschnitt aus der Stellungnahme (Symbolbild)

Noch bis zum 27. September liegt ein neuer Flächenwidmungsentwurf zur Einsicht auf, der auch die „freie Mitte“ am ehemaligen Nordbahnhofgelände und somit die Nordbahnhalle betrifft. Die IG Nordbahnhalle will, dass die Nordbahnhalle in den Flächenwidmungsplan aufgenommen wird. Ebenfalls bis 27...[mehr]


18.09.2019

21. September: Mit „den Vielen“ gemeinsam glänzen gegen Schwarzblau

Am Samstag, dem 21. September glänzten wir wieder gemeinsam mit „den Vielen“ auf der Demo gegen eine Neuauflage einer Koalition mit der FPÖ: Nie wieder Schwarzblau! Gegen Rassismus, Sozialabbau und Klimazerstörung. Kunst und Kultur bleiben frei![mehr]


03.09.2019

Erster wichtiger Teilerfolg: Hinterer Teil der Nordbahnhalle wird „vorerst“ nicht abgerissen.

Erklaerung der Nachdenkpause auf Schild der Stadt Wien bei der Nordbahnhalle.

Der hintere Teil der Nordbahnhalle bleibt vorerst erhalten. Die Stadt Wien hat eine Nachdenkpause ausgerufen. Das wird inzwischen ganz offiziell auf einer Informationstafel der Stadt Wien bei der Halle verkündet. Damit sei die unmittelbar wichtigste ihrer Forderungen erfüllt, freuen sich die IG..[mehr]


26.08.2019

Preis der freien Szene Wiens 2019: Verleihung am 16.Oktober im Fluc am Praterstern!

Preis 19 Grafik

Dieses Frühjahr haben 56 Projekte aus den Bereichen Theater, bildende Kunst, Musik, Veranstaltungswesen und viele interdisziplinäre Initiativen erfolgreich für den Preis der freien Szene Wiens eingereicht! Am 16. Oktober werden im Fluc am Praterstern die Gewinner_innen ermittelt und der Preis in..[mehr]


27.06.2019

SOS Nordbahnhalle: Die Halle muss bleiben!

Das Podium der PK in der Nordbahnhalle

Was als Forschungsprojekt der TU begonnen hatte, wurde rasch zu einem nicht mehr wegzudenkenden Zentrum für Nachbarschaft, Kultur und sozialen Austausch: Die Nordbahnhalle im Stadtentwicklungsgebiet auf dem ehemaligen Frachtenbahnhof Wien Nord. Und doch: Nach 521 Veranstaltungen mit über 200.000..[mehr]


26.06.2019

Am 28. Juni um 16 Uhr in Frei*Raum*Kultur auf Radio Orange 94.0: „Vogelfrei wie eine Künstler*in“

Gruppenbild der Diskussionsteilnehmer*innen

Am 7. Juni diskutierten Vertreter*innen von IG Kultur Wien, AK, Vidaflex, IG Bildende Kunst und Dachverband der österreichischen Filmschaffenden im Künstlerhaus 1050 über Arbeitsbedingungen von Kunst- und Kulturarbeiter*innen. Dabei wurde angedacht, so schnell wie möglich eine gemeinsame kultur-..[mehr]


23.06.2019

Offener Brief des Solidarpakts an die Bundeskanzlerin und ihre Regierung

offenes Briefkuvert

Nachdem Bundeskanzlerin Bierlein erklärt hat, dass es von ihrer Seite Gesprächsbereitschaft mit der Zivilgesellschaft gebe, wollen zivilgesellschaftliche Organisationen, der Ankündigung Gespräche folgen lassen. Im „Solidaritätspakt“ zusammengeschlossene NGOs haben dazu einen Brief – eigentlich..[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s