>>  Mitglieder • Vergünstigungen für Mitglieder • 

Sitemap


Suchen


Vergangene Workshops

18. September 2019
Seminar: Von Kunst leben können – Das kleine 3 x 3

Ein Seminar …

… in dem Künstler°innen und Kulturschaffende einen persönlichen, kreativen
"Business-Plan" für sich entwerfen, mit dem sie auch wirklich leben können.

von und mit Peter Hauptmann


Wien | 18. 9. 2019 | 10 - 18 Uhr

1060, Gumpendorfer Straße 63b/3

Kosten: € 96.-



Kann man lernen, von Kunst zu leben?

Während es manchen Künstler°innen scheinbar mühelos gelingt, in der Welt des Theaters, der Kunst, der Musik - bzw. in ihrem jeweiligen künstlerischen Genre - Fuß zu fassen, fällt es anderen oft ungeheuer schwer. Mit der künstlerischen Qualität hat dies wenig zu tun. Auch die äußeren Umstände sind selten die Ursache.

Vielen Künstler°innen und Kulturschaffenden fehlt der Plan. Sie sind zwar gut in dem, was sie machen, aber sie sind nicht so gut, etwas daraus zu machen.

Das aber lässt sich lernen:

Im art!up Seminar „Das kleine 3 x 3“ zeige ich die 9 wichtigsten Felder auf, die es zu beachten gibt, um deinen künstlerischen Weg erfolgreich zu gehen. Ich gebe konkrete Hinweise, was in jedem dieser Bereiche zu tun ist - und wie jede°r Teilnehmer°in dies für sich und seine spezielle Sparte und Arbeit anwenden kann.

Im Laufe eines einzigen Tages (6 Arbeitsstunden + gemeinsames Mittagessen)
  erarbeiten die Teilnehmer°innen jeweils ihren persönlichen „Business-Plan“ für
ihre künstlerische Tätigkeit oder ihr kreatives Projekt.

Es entsteht ein Plan, der auch dem realen Leben als Künstler°in und Kreative°r
entspricht und auf die besonderen Gegebenheiten jede°s Einzelnen eingeht.

Weitere Infos: www.art-up.coach/seminare

peter.hauptmann@art-up.coach <mailto:peter.hauptmann@art-up.coach> | +43 676 933
0979

18. Juni 2019
Workshop: Haftungsfragen im Verein


Wer haftet, wenn etwas im Verein schiefgeht? Workshop mit OGH-Richter und Vereinsexperten Dr. Richard Hargassner zu Haftungsfragen im Verein am Dienstag, den 18. Juni 2019 in Wien. Mitglieder von IG Kultur Wien und IG Kultur Österreich können kostenlos teilnehmen. Anmeldung erforderlich!

Die IG Kultur Österreich bietet am Dienstag, den 18. Juni, um 17 Uhr einen Workshop zum Thema „Haftungsfragen im Verein“ mit dem OGH-Richter und Vereinsspezialisten Dr. Richard Hargassner an. Auch Mitglieder der IG Kultur Wien dürfen kostenlos teilnehmen. Wer weder bei der IG Kultur Wien noch bei der IG Kultur Österreich Mitglied ist, darf auch teilnehmen, muss aber 25 Euro zahlen. In jedem Fall bitte so schnell wie möglich bei schuster@igkultur.at anmelden.


 

Der Verein plant Aktivitäten, deren Finanzierung noch nicht gesichert sind; Ein Vorstandsmitglied ist untätig und kommt seinen Verpflichtungen nicht nach; Bei einer Veranstaltung werden nicht alle Auflagen erfüllt oder es kommt zu Sach- und sonstigen Schäden – im Vereinsalltag stellt sich schnell die Frage: Wer haftet eigentlich, wenn etwas schiefgeht?

 

Im Rahmen des Workshops erläutert Dr. Richard Hargassner:
 

  • Wann kann einen Verein die Haftung treffen?
     
  • Vorstand, Vereinsmitglieder, RechnungsprüferInnen, MitarbeiterInnen – Wer haftet im Verein?
     
  • Unter welchen Umständen kann eine Haftung ein Vorstandsmitglied persönlich treffen?
     
  • Welche Vorkehrungen sind in der Praxis zu treffen?

 

Individuelle Fragen, zu denen ihr Feedback wollt, sind herzlich willkommen!

 

Termin:
Dienstag, 18.6.2019 von 17:00 - 20:00 Uhr

Ort:
Besprechungsraum, IG Kultur Österreich
Gumpendorfer Straße 63b, 1. Stock, 1060 Wien 

Kosten: 
Teilnahme für Mitglieder von IG Kultur Österreich und IG Kultur Wien kostenlos.
Für Nicht-Mitglieder (nach Verfügbarkeit freier Plätze):  Kostenbeitrag € 25,00

Anmeldung: 
Bei Interesse melde Euch bitte per E-Mail an: schuster@igkultur.at

Workshop-Leitung: Dr. Richard Hargassner
Dr. Richard Hargassner ist Richter am Obersten Gerichtshof und Spezialist für Vereinsfragen. Durch seine jahrelange Tätigkeit beim Oberösterreichischen Fußballverband und im Rechtsmittelsenat des Österreichischen Fußballverbands kennt er die Bedürfnisse ehrenamtlicher Vereinsarbeit aus der Praxis. Er ist Herausgeber und Autor des „Handbuchs für Vereinsfunktionäre“, erschienen 2018 im LexisNexis Verlag. Der Schwerpunkt seiner Vortragstätigkeit liegt darin, NichtjuristInnen die für den Vereinsalltag relevanten juristischen Fragen praxisnah zu vermitteln. 

11. Juni 2019
Workshop: Crowdfunding für Kulturprojekte

In Zeiten schwindender Kulturbudgets wird die Finanzierung von Kulturprojekten immer schwieriger. Crowdfunding kann eine Alternative bieten. Aber nicht für jedes Projekt ist Crowdfunding geeignet. Beim Workshop am 11. Juni erfahrt ihr Voraussetzungen, Grundlagen und Praxistipps zu Crowdfunding für Kulturprojekte: Von der Idee bis zur Crowdfunding-Kampagne. Mitglieder der IG Kultur Wien können kostenlos teilnehmen. Eine Kooperation mit der IG Kultur Österreich.

Crowdfunding ist eine aktuell viel diskutierte Form der alternativen Finanzierung von Projekten – auch im Kunst- und Kulturbereich. Dabei leisten möglichst viele Menschen einen finanziellen Beitrag, um die Realisierung eines Projekts zu ermöglichen. Gleichzeitig wird das Publikum damit bereits in einer sehr frühen Projektphase eingebunden. Das erfordert ein Umdenken in der Projektplanung, kann aber auch strategisch zur Publikumsbindung und Erschließung neuer Zielgruppen genutzt werden.

Im Rahmen des Workshops erläutert Sunita Maldonado (wemakeit) Voraussetzungen und Grundlagen von Crowdfunding für Kulturprojekte, wie eine erfolgreiche Kampagne geplant wird und welche Crowdfunding-Arten und -Plattformen es im Überblick gibt. Von der Gestaltung der Projektseite über den Kommunikationsplan bis zu Tricks und Tipps zum Community–Aufbau gibt die Expertin einen Überblick über alle Schritte, die für eine erfolgreiche Projektrealisierung notwendig sind.

Individuelle Fragen und eigene Projektideen, zu denen ihr Feedback wollt, sind herzlich willkommen!*

Workshop-Leitung: Sunita Maldona

Die Crowdfunding-Expertin hat einen Hintergrund im Kulturmanagement und arbeitet als Coach mit der Innovationsmethode Design Thinking. Seit fünf Jahren ist sie für wemakeit in der Projektberatung und Kommunikation tätig. Bei wemakeit wurden fast 4.000 Projekte erfolgreich finanziert, viele davon mit einem Kunst- und Kultur-Schwerpunkt



Workshop Crowdfunding für Kulturprojekte

In Kooperation mit der IG Kultur Österreich


Termin: Dienstag, 11.6.2019 von 17:30 - 20:00 Uhr

Ort: Raumbezeichung: Raum D / Q21,
Ortsbezeichnung: QDK / Electric Avenue, MQ, Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Kosten: Die Teilnahme ist für Mitglieder der IG Kultur Wien (die den aktuellen Mitgliedsbeitrag 2019 gezahlt haben) kostenlos.
Für Nicht-Mitglieder (nach Verfügbarkeit freier Plätze): Kostenbeitrag € 25,00

Anmeldung: Bei Interesse melde dich bitte bis spätestens 3. Juni per E-Mail an:
irmgard.almer@igkulturwien.net

 

***

22. März 2018:
Einführungsworkshop in das Open-Source-Layoutprogramm Scribus

Eine schnelle Skizze gezeichnet, Texte vorbereitet, Ideen gesammelt - ein Flyer soll gedruckt werden. Aber wie geht es richtig?

Im ersten Teil des Workshops wird eine Basis im Bereich Desktop-Publishing und Layout von der ersten Idee bis hin zur Produktion eines Druckwerks vermittelt. Es werden Grundbegriffe aus der Bildbearbeitung, Typografie und Drucktechnik, wie auch die gängigen Drucksorten und ihre Herstellungsmöglichkeiten, erklärt.

Anhand von Beispielen geht es über die Grundregeln eines gut lesbaren Layouts zu den wichtigsten Arbeitsschritten. Tipps zur Vorbereitung des Materials, Rechtssicherheit bei Urheberrecht und Impressum, sowie richtiger Archivierung von Layout-Daten, runden den Theorie-Teil ab.

Anhand dieser Basis werden im Praxis-Teil die Grundfunktionen des Open-Source-Programmes Scribus erklärt und von den Teilnehmenden mit Unterstützung eine druckfertige Flyer-Vorlage gestaltet.

Die Teilnehmer_innen werden gebeten, nach Möglichkeit ihre eigenen Laptops mitzunehmen und die aktuelle Scribus-Version 1.4.6. vor dem Workshop zu installieren [Downloadlink: https://www.scribus.net/downloads/stable-branch].

Individuelle Fragen und selbst mitgebrachtes Material sind herzlich willkommen!

 

Workshopleitung: Joanna Pianka & Johannes Ruland

Termin: Donnerstag, 22. März 2018, 13-18 Uhr in der IGKW
Anzahl der Teilnehmer*innen: 12 bis 15 Personen
Kosten: Die Teilnahme ist für IGKW-Mitglieder, die den aktuellen Mitgliedsbeitrag bezahlt haben kostenlos. Kosten für Nicht-Mitglieder sind 30,- pro Person.

Anmeldung: Bei Interesse bitte bis 7. März 2018 per E-Mail an office(at)igkulturwien.net anmelden! Wenn es mehr Anmeldungen als freie Plätze gibt, werden IGKW-Mitglieder bevorzugt.