>>  Kulturinfoservice • Kultur veranstalten in Wien • Einleitung (2020) • 

Sitemap


Suchen


Kultur veranstalten in Wien

Einleitung


Seit 1. Dezember 2020 gilt das neue Wiener Veranstaltungsgesetz 2020. Es handelt sich dabei nicht nur um ein paar Änderungen im alten Gesetz, sondern um eine sehr weit gehende Neuregelung des Wiener Veranstaltungswesens.

Aus diesem Grund sind wir gerade dabei, unsere 2013 das erste Mal aufgelegte Broschüre „Kultur veranstalten in Wien“ von Grund auf zu überarbeiten. Das Ergebnis liegt nun als Manuskript vor euch. Wir hoffen, dass auch dieses allen, die Kulturveranstaltungen planen und durchführen, hilft, einen Überblick über alle Gesetze, Verordnungen und anderen Bestimmungen zu gewinnen, die dabei zu beachten sind.

Während wir an der Neuauflage der Broschüre arbeiten, sind Veranstaltungen in ganz Österreich aufgrund der grassierenden COVID-19-Pandemie verboten. Wir wünschen uns und euch und allen Menschen auf diesem Planeten, dass diese Krise bald überwunden ist. In dieser Pandemie wurde aber auch deutlich, dass Veranstaltungen nicht nur durch das Veranstaltungsgesetz geregelt sind, sondern auch anderen Gesetzen und Verordnungen unterworfen sein können. Während der COVID-19-Pandemie waren es zum Beispiel Einschränkungen und Verbote, die in auf dem COVID-19-Maßnahmengesetz basierenden Verordnungen erlassen worden sind. Darauf gehen wir in der Broschüre nicht näher ein, zumal diese Beschränkungen ja hoffentlich schon bald nicht mehr nötig sein werden. Wir empfehlen aber, vor einer Veranstaltung immer auch auf unsere Website zu schauen, ob neben den Regelungen des Wiener Veranstaltungsgesetzes auch noch andere Bestimmungen zu beachten sind.

Die COVID-19-Krise wurde auch deutlich, dass es keine allgemein gültige Definition von „Veranstaltung“ gibt. Nicht nur, dass das Veranstaltungswesen Landessache ist, und daher in allen Bundesländern anders geregelt ist, in der COVID-19-Maßnahmenverordnung wurde dieser Begriff noch viel weiter ausgelegt.

Wir wollen daher klarstellen:

Wenn in der Broschüre bzw. auf den folgenden Seiten von „Veranstaltungen“ zu lesen ist, sind damit solche gemeint, die in den Anwendungsbereich des Wiener Veranstaltungsgesetzes 2020 fallen.


Die Broschüre und diese Seiten können nur einen Überblick verschaffen. Sie richten sich vor allem an freie und autonome Kulturarbeiter_innen, -initiativen und -vereine. Daher beschränken sie sich auf jene Regelungen, die für diese wichtig sind. Unternehmen, die ein Großevent mit zigtausenden Besucher_innen planen, werden wohl besser andere Quellen zu Rate ziehen.

Oft kann es nötig sein, sich über den hier gebotenen Überblick hinausgehende, umfassendere oder detailliertere Informationen einzuholen (in Fachbüchern, der Broschüre „Eventmanager – Allgemeine Vorschriften für Veranstaltungen“ der MA 36, direkt bei der MA 36 …). In jedem Fall ist es auch ratsam, direkt in den betreffenden Gesetzen nachzuschlagen. Verbindlich ist nur, was im Gesetz steht.


Bei offenen Fragen, könnt ihr euch gerne auch an uns wenden:

Im Rahmen des Kulturinfoservices der IG Kultur Wien – KIS – beraten wir euch auch gerne persönlich, am Telefon oder per E-Mail.

Viel Erfolg beim Kultur-Veranstalten in Wien!

 

Das Wiener Veranstaltungsgesetz im Rechtsinformationssystem des Bundes (konsolidierte Fassung):
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrW&Gesetzesnummer=20000607

Die Veranstaltungsstättenrichtlinie der Stadt Wien | Gewerbetechnik, Feuerpolizei und Veranstaltungen (MA 36):
https://www.wien.gv.at/wirtschaft/gewerbe/technik/pdf/veranstaltungsstaetten-richtlinie.pdf

 

Die Neuauflage der Broschüre „Kultur veranstalten in Wien“ erscheint in den nächsten Monaten!

Titelblatt der Broschüre "Kultur veranstalten in Wien" mit Text "Neuauflage coming soon"