Sitemap


Suchen


IG Kultur Wien –
Wiener Interessengemeinschaft für freie und autonome Kulturarbeit

Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net


Seite

Gruppe

Twitter

Büro- und Beratungszeiten:
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr


Gemeinsam glaenzen: Banner der Vielen für Demo gegen Schwarzblau

Am Samstag, dem 21. September glänzen wir wieder gemeinsam mit „den Vielen“ auf der Demo gegen eine Neuauflage einer Koalition mit der FPÖ: Nie wieder Schwarzblau!
Gegen Rassismus, Sozialabbau und Klimazerstörung. Kunst und Kultur bleiben frei!
Treffpunkt: Samstag, 21. September 2019, 14 Uhr, Christian-Broda-Platz.

19.09.2019

Jetzt Nordbahnhalle in die Flächenwidmung reklamieren!

Ausschnitt aus der Stellungnahme (Symbolbild)

Noch bis zum 27. September liegt ein neuer Flächenwidmungsentwurf zur Einsicht auf, der auch die „freie Mitte“ am ehemaligen Nordbahnhofgelände und somit die Nordbahnhalle betrifft. Die IG Nordbahnhalle will, dass die Nordbahnhalle in den Flächenwidmungsplan aufgenommen wird. Ebenfalls bis 27. September ist es möglich, diesbezüglich Stellungnahmen abzugeben. Eine Vorlage zum Unterschreiben gibt es bei der IG Nordbahnhalle. Die unterschriebenen Listen müssen bis 26. September zu dérive.[mehr]


03.09.2019

Erster wichtiger Teilerfolg: Hinterer Teil der Nordbahnhalle wird „vorerst“ nicht abgerissen.

Erklaerung der Nachdenkpause auf Schild der Stadt Wien bei der Nordbahnhalle.

Der hintere Teil der Nordbahnhalle bleibt vorerst erhalten. Die Stadt Wien hat eine Nachdenkpause ausgerufen. Das wird inzwischen ganz offiziell auf einer Informationstafel der Stadt Wien bei der Halle verkündet. Damit sei die unmittelbar wichtigste ihrer Forderungen erfüllt, freuen sich die IG Nordbahnhalle und ihre Unterstützer*innen. Um die Nordbahnhalle auch über die Nachdenkpause hinaus zu erhalten, ist aber noch einiges zu tun. Die offenen „Nordbahnhallen-Foren“ bieten Gelegenheit, sich zu engagieren.[mehr]


26.08.2019

Preis der freien Szene Wiens 2019: Verleihung am 16.Oktober im Fluc am Praterstern!

Preis 19 Grafik

Dieses Frühjahr haben 56 Projekte aus den Bereichen Theater, bildende Kunst, Musik, Veranstaltungswesen und viele interdisziplinäre Initiativen erfolgreich für den Preis der freien Szene Wiens eingereicht! Am 16. Oktober werden im Fluc am Praterstern die Gewinner_innen ermittelt und der Preis in Folge verliehen. Neben der Preisverleihung wird auch eine Podiumsdiskussion zu brennenden Fragen der Wiener Kulturpolitik stattfinden, gerahmt von kulturellem Programm.[mehr]


27.06.2019

SOS Nordbahnhalle: Die Halle muss bleiben!

Das Podium der PK in der Nordbahnhalle

Was als Forschungsprojekt der TU begonnen hatte, wurde rasch zu einem nicht mehr wegzudenkenden Zentrum für Nachbarschaft, Kultur und sozialen Austausch: Die Nordbahnhalle im Stadtentwicklungsgebiet auf dem ehemaligen Frachtenbahnhof Wien Nord. Und doch: Nach 521 Veranstaltungen mit über 200.000 Besucher*innen läuft Ende Juli der Nutzungsvertrag aus und die Abrissbagger können kommen. Nutzer*innen, Besucher*innen, Künstler*innen, Stadtforscher*innen, Architekt*innen, Nachbar*innen und die IG Kultur Wien fordern den Erhalt der Nordbahnhalle. [mehr]


26.06.2019

Am 28. Juni um 16 Uhr in Frei*Raum*Kultur auf Radio Orange 94.0: „Vogelfrei wie eine Künstler*in“

Gruppenbild der Diskussionsteilnehmer*innen

Am 7. Juni diskutierten Vertreter*innen von IG Kultur Wien, AK, Vidaflex, IG Bildende Kunst und Dachverband der österreichischen Filmschaffenden im Künstlerhaus 1050 über Arbeitsbedingungen von Kunst- und Kulturarbeiter*innen. Dabei wurde angedacht, so schnell wie möglich eine gemeinsame kultur- und sozialpolitische Plattform zu bilden, um angesichts der kommenden Nationalratswahlen das Thema „Menschenwürdige Arbeitswelt im digitalen Zeitalter“ als zentrales und breit gefächertes Anliegen auf die öffentliche Agenda zu setzen. /// Foto: Christian Stefaner-Schmid[mehr]


Powered by action.at. Logo von action.at - eine Faust   Friendly supported by fairkom. Fairkom-Logo - zwei grüne Kreisflächen