Sitemap


Suchen


IG Kultur Wien –
Wiener Interessengemeinschaft für freie und autonome Kulturarbeit

Zur Bremsung der Weiterverbreitung des Corono-Virus ist unser Bürobetrieb weiter eingeschränkt. Wir sind aber telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Öffnungszeiten:

Kulturinfoservice-Beratung
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr
kis@igkulturwien.net
+43/(0)660/236 23 14

Büro
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr
office@igkulturwien.net

+43/(0)1/236 23 14

 

Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien


Seite

Gruppe

Twitter



01.12.2020

Das Wichtigste über das neue Wiener Veranstaltungsgesetz in unseren KIS-Infoseiten

Titelseite der Broschüre mit Text NEUAUFLAGE coming soon

Auch wenn wegen der Corona-Pandemie derzeit generell alle Veranstaltungen verboten sind: Am 1. Dezember trat das neue Wiener Veranstaltungsgesetz in Kraft. Die KIS-Infoseiten „Kultur veranstalten in Wien“ haben wir bereits aktualisiert, damit ihr euch bereits einen Überblick verschaffen könnt, was künftig bei Veranstaltungen so alles zu beachten ist, wann eine Veranstaltung anzumelden ist, und was dafür so alles nötig ist. Eine Neuauflage unserer gedruckten Veranstaltungsbroschüre ist auch bereits in Arbeit.[mehr]


27.11.2020

Der Preis der freien Szene geht an....

Gestern wurden der Preis der freien Szene sowie die beiden Förderpreise der Stadt Wien im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung übergeben. Seit 2004 vergibt die IG Kultur Wien den von der Stadt Wien finanzierten Preis der freien Szene. Ziel ist die Sichtbarkeit und Vernetzung unter den freien und autonomen Kulturschaffenden zu stärken und die Vielfalt der Szene abzubilden. Ausgezeichnet wurden folgende Projekte: Preis der freien Szene Wiens 2020 dotiert mit 3000 Euro VEKKS – Verein zur Erweiterung des kulturellen und künstlerischen Spektrums mit dem Projekt..[mehr]


26.11.2020

30 Jahre (S)Zähne zeigen:
Aus der Vergangenheit lernen – Perspektiven für die Zukunft
Abschluss unseres Jubiläumssymposiums samt Verleihung des Preises der freien Szene Wiens
am Freitag, dem 27. November, um 19 Uhr

Ankündigungsflyer für die Veranstaltung mit allen Angaben die eh auch im Text stehen

Sind wir noch zu retten? Nach 30 Jahren Kämpfen für mehr Ressourcen und mehr Anerkennung der freien Szene ziehen wir Bilanz und schauen in die Zukunft. Und verleihen den Preis der freien Szene Wien. Online via https://echoraeume.klingt.org/ [mehr]


24.11.2020

„Armutsfalle Kulturarbeit – Wege aus dem Prekariat“
Aufzeichnung des 2. Teils von „30 Jahre (S)Zähne zeigen“

Screenshots der Podiumsteilnehmer*innen

Am 20. November fand der zweite Teil unses dreiteiligen Symposiums „30 Jahre (S)Zähne zeigen“ zum 30-Jahr-Jubiläum der IG Kultur Wien statt. Thema war die ökonomische Absicherung von Kunst- und Kulturarbeit. In Inputs von Bianca Ludewig (Universität Innsbruck) und Daniela Koweindl (undok, IG Bildende Kunst) wurden Arbeitsbedingungen im freien Kultursektor analysiert und Handlungsoptionen zur Überwindung von Prekarisierungsverhältnissen beleuchtet. Moderiert hat Sabine Kock (SMartAT). Wir haben die Veranstaltung für euch aufgezeichnet … [mehr]


19.11.2020

Kultur im neuen Stadtregierungsprogramm

Zeichnung eines Vogerls, das einen roten Brief in einen Schlitz wirft

Wir gratulieren Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler herzlich zur ihrer Wiederernennung und sehen darin ein positives Signal, die begonnene Arbeit mit und für die freie Kulturszene und deren Interessenvertretungen kontinuierlich fortzuführen! [mehr]


Powered by action.at. Logo von action.at - eine Faust   Friendly supported by fairkom. Fairkom-Logo - zwei grüne Kreisflächen