IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreise der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Projekte • Miniaturenquete zur Literaturpolitik der Stadt Wien • Wie kann diese Literaturpolitik (der Stadt Wien) umgesetzt werden? • 

WIE KANN DIESE LITERATURPOLITIK (DER STADT WIEN) UMGESETZT WERDEN?

28. November 2011, 19:00

Depot, Breitegasse 3

1070 Wien

 

Fotos: Dieter Scherr 

Am zweiten Abend ging es darum, wie die Kulturpolitiker/innen der Stadt zu den vorgeschlagenen Veränderungen stehen, welche eigenen Vorstellungen sie haben und welche konkreten Schritte sie setzen wollen.


Podium:

Bernhard Dworak (i. V. Kultursprecherin Isabella Leeb der ÖVP)

Walter Famler (Kunstverein Wien/Alte Schmiede)

Karin Fleischanderl (Literaturzeitschrift kolik

Günther Friesinger (IG Kultur Wien)

Jorghi Poll (Gleichzeit VerlagTheater)

Klaus Werner-Lobo (Kultursprecher Die Grünen)

Ernst Woller (Kultursprecher der SPÖ)


Moderation: Gerhard Ruiss (IG Autorinnen Autoren)


Zusätzlich zu den Stellungnahmen am Podium waren alle Teilnehmer/innen zu einer aktiven Teilnahme an der Diskussion eingeladen.

 

Audiomitschnitt von Kulturwoche.at

 

In Kooperation mit dem Depot – Kunst und Diskussion

 

Fotos: Dieter Scherr 


Druckversion / Impressum