IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreise der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Preise der freien Szene • PREIS16 • FAQ • 

FAQ

Preise der freien Szene Wiens (ehemals Innovationspreis der freien Szene Wiens)


Wieso heißt der ehemalige „Innovationspreis der freien Szene“ ab heuer „Preise der freien Szene Wiens“?

Die IG Kultur Wien vergibt seit 2004 durch die Stadt Wien finanzierte Preisgelder an Projekte der freien Szene Wiens in der Höhe von gesamt € 7.000,-. Um die Vielfalt der freien Szene in Wien sichtbarer zu machen, erscheint seit 2010 auch ein Katalog zum „Innovationspreis“.

Um den Charakter der Preise stärker herauszustreichen, haben wir uns dazu entschlossen, den über die Jahre immer wieder kritisierten Titel „Innovationspreis der freien Kulturszene Wiens“ aufzugeben und sie als das zu benennen, was er ist: Preise der freien Szene Wiens.

Gibt es weiterhin unterschiedliche Kategorien, in die eingereicht werden kann?

Bislang konnte eine Projekt entweder für die Kategorie „Internationaler Austausch“ oder die Kategorie „Projekte in der Stadt Wien“ eingereicht werden. Diese Kategorien sind heute immer schwerer zu trennen, deshalb werden die Preisgelder ab 2016 anders aufgeteilt: In einen Preis der freien Szene und zwei Förderungspreise der freien Szene.

Siehe auch: Muss ich mein Projekt für beide Preise einreichen?

Kann ich ein Projekt einreichen, für welches ich Förderungen erhalten habe?

Ja, ob Förderungen erhalten wurden und die Höhe der erhaltenden Förderungen ist nicht ausschlaggebend. Dass Förderungen erhalten wurden, sollte nicht in der Projektbeschreibung stehen, kann uns aber als Hintergrundinformation mitgeteilt werden.

Zu welchem Zeitpunkt muss mein Projekt stattgefunden haben, damit ich einreichen kann?

Das Projekt muss im Zeitraum zwischen dem Ende der Call-Ausschreibung 2014, d.h Mai 2014, und dem Ende der Ausschreibung 2016 (d. h. 29 Mai 2016) realisiert worden sein beziehungsweise noch laufen.

In welcher Phase muss sich mein Projekt befinden?

Das Projekt muss schon realisiert sein. D. h. Konzepte und Entwürfe für ein zukünftiges Projekt können nicht eingereicht werden. Abgeschlossen oder beendet muss das Projekt jedoch nicht unbedingt sein, es kann noch laufen (Projekte die auf unbefristete Dauer angelegt sind).

Muss ich mein Projekt für beide Preise einreichen?

Nein. Du reichst dein Projekt nur ein Mal ein. Da die Preise der freien Szene durch ein partizipatives Verfahren vergeben werden, erhält das Projekt mit den meisten Stimmen den „Preis16 der freien Szene“, die folgenden zwei Projekte erhalten jeweils den „Förderungspreis16 der freien Szene“.

Wer kann für die Preise der freien Szene einreichen?

Es können sowohl Einzelpersonen als auch mehrere Personen gemeinsam oder Vereine Projekte einreichen.

Kann ich ein Projekt einreichen, welches ich schon bei ehemaligen „Innovationspreisen der freien Szene Wiens“ eingereicht habe?

Ja, das Projekt muss jedoch noch aktuell sein. Projekte, die den Innovationspreis bereits einmal gewonnen haben, können jedoch nicht noch einmal eingereicht werden.

In welcher Sprache sollen meine Bewerbungsunterlagen verfasst sein?

Am liebsten auf Deutsch. Eine Projekteinreichung auf Deutsch ist zugänglicher und erhöht somit die Chance, dass dein Projekt verstanden wird und damit auch die Chance, einen der Preise der freien Szene Wiens zu gewinnen.

 

 

Allgemeine Hinweise

Einsendeschluss: 29.5.2016


Die Bewerbung muss folgende Unterlagen beinhalten und ist digital an preis16(at)igkulturwien.net zu schicken:


1. Vollständig ausgefülltes Einreichformular

2. Beschreibung des Projekts: max. 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Bitte keine PDF-, sondern nur DOC-, DOCX- oder ODF-Dateien

3. Beschreibung der einreichenden Organisation / Person: max. 800 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Bitte keine PDF-, sondern nur DOC-, DOCX- oder ODF-Dateien

4. Ein ausreichend großes Foto:

Die Bilder sollten mind. 150 mm x 100 mm und eine Auflösung von 300 dpi haben (rund 1772 Pixel mal 1181 Pixel bei 300 dpi). Wenn sie weniger dpi haben, sollte die Pixelanzahl in Breite und Höhe dementsprechend größer sein. Schöner wären Bilder im Querformat, weil dann mehr Platz für den Text bleibt.


Wichtig!

Die angegebene Zeichenanzahl darf nicht überschritten werden, da alle Projekte in einem Katalog publiziert werden und der Platz begrenzt ist. Außerdem soll jedes Projekt die Möglichkeit habe sich in einem gleichen beziehungsweise ähnlichen Umfang vorzustellen. Grundlage für die Vergabe der Preise (partizipatives Wahlverfahren) sind ausschließlich die bei der Einreichung übersandten Unterlagen.


Verleihung der Preise: Oktober 2016


Kontakt: preis16(at)igkulturwien.net


Druckversion / Impressum