IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreise der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Preise der freien Szene • PREIS16 • 

Programm am 15. Oktober & Wahl

PROGRAMM 15. Oktober 2016

Am 15. Oktober wird im Wiener Werkstätten- und Kulturhaus (WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien) das kultcamp16 – das Barcamp zu dezentraler Stadt- und Kulturpolitik stattfinden.

Da rund 70 Teilnehmer_innen erwartet werden, bitten wir für die Organisation (Räumlichkeiten und Essen) um Anmeldung unter kultcamp(at)igkulturwien.net.

Im Abendteil der Veranstaltung findet ein abschließendes Podium statt und im Anschluss wird der Preis der freien Szene Wiens 2016 verliehen.

Der Preis der freien Szene (1. Platz) ist mit € 3.000,–, die beiden Förderpreise (zwei 2. Plätze) sind mit je € 2.000,– dotiert.

 

Tagesablauf:

10.00–17.00 kultcamp16

Moderatorische Begleitung durch den Tag: Fanny Müller-Uri

Mittagspause mit Buffet von 12.30 – 13.30

Tagsüber Kaffee und Snacks

17.00–18.30 Pause (Abendessen)

ab 18.30 Podium: lokal.dezentral Kulturarbeit in der Stadt

Teilnehmer_innen: Fanja Haybach (IG Kultur Wien), Felix Kofler (spezial), Klemens Pilsl (angefragt) (KUPF – Kulturplattform Oberösterreich), Anne Wiederholf (brunnenpassage) Moderation: Siglinde Lang (Kulturwissenschafterin, Dozentin, freie Kulturarbeiterin)

im Anschluss Verleihung Preis der freien Szene

Moderation: Günther Friesinger (IG Kultur Wien) und Siglinde Lang

Ausklang


 

WAHL 19. September – 15. Oktober 2016

Alle Wahlberechtigten (d. h. alle Einreicher_innen und alle Mitglieder der IGKW) bekommen per Post den Katalog zum Preis der freien Szene Wiens 2016, einen Voting-Umschlag und das Voting-Sheet mit detaillierten Infos zur Wahl zugesandt. Im Online-Blätterkatalog findet ihr die Vorstellungen der 70 eingereichten Projekte.

Wir freuen uns auf zahlreiche Stimmabgaben und auf euer Kommen am 15. Oktober!

 

 

Plakat kultcamp16

 

 

 

Update - Preis der freien Szene Wiens 2016

Preisverleihung 15. Okt., 18.30, WUK-Projektraum

Mit dem Ziel, freier und autonomer Kulturarbeit mehr Sichtbarkeit zu verschaffen entsteht nun über den Sommer der heurige Projektkatalog, in dem alle 70 eingereichten Projekte präsentiert werden. Der Katalog bildet auch die Grundlage für die Wahl zum Preis (wie immer im partizipativen Wahlmodus), die ab 19. September laufen wird.

Wir freuen uns sehr über die zahlreichen spannenden Einreichungen zum bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Preis der freien Szene Wiens!

Die Preisverleihung wird am Samstag, den 15. Oktober 2016 im WUK stattfinden. Zusätzlich zum Festakt ist ein offenes moderiertes Diskussionsformat zu dezentraler / Basis-Kulturarbeit geplant.

 

 

Preise der freien Szene Wiens 2016

Preise der freien Szene (Werbebanner)

 

Ausschreibung

Die IG Kultur Wien vergibt seit 2004 durch die Stadt Wien finanzierte Preisgelder an Projekte der freien Szene Wiens in der Höhe von insgesamt € 7.000,–. Um den Charakter wie auch die Zielsetzung der Preise stärker herauszustreichen, haben wir uns dazu entschlossen, den über die Jahre immer wieder kritisch hinterfragten Namen „Innovationspreis“ aufzugeben und die Preise als das zu benennen, was sie immer schon waren: Preise der freien Szene Wiens.

Die partizipativ vergebenen Preise sollen den Blick darauf fokussieren, was in der Stadt Wien abseits von hoch subventionierter und institutionalisierter Kultur stattfindet. Ziele sind dabei von Beginn an die verstärkte Sichtbarmachung und Vernetzung freier und autonomer Kulturarbeit. So wird es auch heuer wieder im Rahmen der geplanten Preisverleihung im Oktober 2016 die Gelegenheit geben, Anliegen freier Kulturarbeit zu thematisieren und sichtbarer zu machen und euch mit uns und untereinander zu vernetzen.


Die Preise der freien Kulturszene Wiens 2016

Bislang konnte ein Projekt entweder für die Kategorie „Internationaler Austausch“ oder die Kategorie „Projekte in der Stadt Wien“ eingereicht werden. Diese Kategorien sind heute immer schwerer zu trennen, deshalb kam es hier zu einer Neuaufteilung der Preisgelder:

1 Preis der freien Szene Wiens, dotiert mit € 3.000,– (1. Platz)

2 Förderungspreise der freien Szene Wiens, dotiert mit je € 2.000,– (zwei 2. Plätze)

Einreichfrist: 25. April – 29. Mai 2016

Projekte können ausschließlich per E-Mail bis Sonntag, dem 29. Mai 2016, an preis16(at)igkulturwien.net eingereicht werden.

Einreichkriterien:

Honoriert werden unabhängige Projekte, welche in der Stadt Wien oder großteils in der Stadt Wien realisiert wurden. Dabei wird von allen Einreichungen eine Sensibilität bezüglich Genderfragen und gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen erwartet.

Die Projekte können sowohl von Einzelpersonen als auch von Vereinen, Gruppen, Initiativen und Kooperationen eingereicht werden, deren rechtlicher Sitz in Wien ist und deren eingereichte Projekte in Wien oder großteils in Wien stattfinden. Ihre Tätigkeit darf nicht auf Gewinn ausgerichtet sein. Weiters muss Unabhängigkeit von Einrichtungen der öffentlichen Hand, Körperschaften öffentlichen Rechts, Gebietskörperschaften, Kirchen oder Parteien gegeben sein.

Wir freuen uns auf eure Einreichungen!


Kontakt:

IG Kultur Wien
Gumpendorfer Straße 63B, 1060 Wien
+43-1-236 23 14
preis16(at)igkulturwien.net

 


Zum Einreichformular: Format .odt und Format .doc

 

 


Druckversion / Impressum