IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreise der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Mitglieder • 3 Mitglieder 3 Fragen • Verein Lust • 

Verein Lust

1. Wer seid ihr, was macht ihr .....?

Karl Kilian ist ein Künstlerkollektiv. Einige von uns fühlen sich eher zur Hochkultur hingezogen, andere eher zum so genannten Banalen (obwohl ja beides das selbe ist). So kommt es, dass der Output des Kollektivs sehr divers ist, von Kettensägenmassakerperformances, welche Horrorart als direkten Nachfolger der Popart feiert, über politisch motivierte Arbeiten wie die Attacke auf den Chinesichen Pavillon der Ai Weiwei-Liberationfront bei der Biennale 2011, über eine in die Ewigkeit angelegte „Wirbel“-Meta-Großskulptur, die Kreation eines eigenen Cocktails mit dem Titel „La Mer“ oder auch der Gründung und Leitung von „sauna – Festival für extensive Kunst“ und Musikprojekte unter den Namen YODAS DOLPHINS, fm zombiemaus, KOSMOPROLET, PornoBone, MONSTRUM, The Kilian Quadrupletts, The Wannabe Orchestra, I ♥ U ♥ ME und selbstverständlich auch Literatur, Kurzfilme, Zeichnung & Malerei, Raum- & Soundinstalltionen etc. Kurz: Die Welt als Auster, die Kunst als Perle.

2. Warum seid ihr Mitglieder bei der IGKW?

Weil uns Vernetzung mit anderen Kulturschaffenden und eine gemeinsame, starke Interessenvertretung wichtig sind. Außerdem bietet die IGKW interessante Beratungs- und Informationsmöglichkeiten an.

3. Wünsche/Erwartungen/Forderungen an die Kulturpolitik der Stadt Wien.

Mehr Kunst. Mehr Kultur. Mehr Musik. Mehr Festivals. Mehr KünstlerInnen. Mehr KuratorInnen. Mehr Museen. Mehr Theater. Mehr Galerien. Mehr Mode. Mehr Theater. Mehr Off-Spaces. Mehr Off-Off-Spaces. Mehr Oper. Mehr Architektur. Mehr Initiativen. Mehr Aufträge. Mehr Freiheit. Mehr Geld. 


Druckversion / Impressum