IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreis der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Kulturinfoservice • Kulturverein gründen und betreiben • 15. Verein als Dienst-/Auftraggeber • 15.3 Werkvertrag • 
Kulturinfoservice Wien

15.3 Auftragnehmer_innen mit Werkvertrag

In einem Werkvertrag wird die Herstellung eines konkreten Werks oder die Erbringung einer konkreten Dienstleistung – in der Regel bis zu einem bestimmten Zeitpunkt – gegen Entgelt vereinbart.


Merkmale eines Werkvertrages:

  • auf Erfolg ausgerichtet (Erfolgsgarantie);

  • keine persönliche Arbeitspflicht (Vertretungsmöglichkeit);

  • die_der Auftragsnehmer_in verwendet eigene Arbeitsmittel;

  • keine Bindung an Arbeitszeit und Arbeitsort;

  • die_der Auftragsnehmer_in ist nicht in die Organisation der_des Auftraggeber/s_in eingegliedert;

  • keine persönliche und wirtschaftliche Abhängigkeit.



Der Verein ist steuer- und abgabenrechtlich verpflichtet zur

  • Meldung von Bezügen von Vortragenden, Lehrenden und Unterrichteten, wenn diese mehr als 450 Euro für eine einzelne Leistung oder mehr als 900 Euro für mehrere Leistungen im Kalenderjahr ausmachen.



Die_Der werkvertragliche Auftragnehmer_in ist steuer- und abgabenrechtlich verpflichtet zur

  • Veranlagung und Abfuhr der Einkommensteuer ab bestimmten Einkommensgrenzen;

  • Meldung und Beitragszahlung an Sozialversicherung ab bestimmten Einkommensgrenzen.


Druckversion / Impressum