IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreis der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Preis der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .12 • Projekte in der Stadt Wien • 52_ZZOO • 

Evolutionsbibliothek im Kulturzentrum WERK

 

In einem Buchseite für Buchseite mit „Charles Darwin – Von der Entstehung der Arten“ tapezierten Raum –in einem begehbaren Buch also – entwickelt das Kollektiv um die Literaturzeitschrift Zeitzoo seit 2010 die leserInnenfreundlichste Bibliothek der Stadt. In dieser bekommt man zwar nichts geschenkt findet dafür aber genau diese Bücher, Tonträger und Filme, die vor eigensinniger Lebendigkeit und subversiver Kraft nur so strotzen, während der Markt sie ignoriert.


Projekteinschätzung


Demnach finden jene Literatureditionen, die laut IG Autorinnen Autoren für 95 % der Erstveröffentlichungen sorgen und damit tatsächlich den Finger am Puls der Basiskultur liegen haben, in der Evolutionsbibliothek nachhaltigen Kooperationswillen, Wertschätzung und ihr eigenes Regalfach.


Fünf Farbkategorien unterteilen die Evolutionsbibliothek in:


ROT Literaturmuseum, Präsenzbestand – Unikate zur Ansicht

GELB solidarische Verlagskooperationen – entlehnbar und bestellbar

BLAU zeitgenössischer, subversiver Kernbestand – entlehnbar

GRÜN interaktive Mitgliederbibliothek – entlehnbar

ORANGE solidarisches Bücherlager und Flohmarkt – erwerbbar


Gemäß dem abgewandelten Spruch auf der Secession: „Den KünstlerInnen ihre Zeit, der Kunst ihre Freiheit“ stellt die Evolutionsbibliothek regelmäßig zeitgenössische AutorInnen, bildende KünstlerInnen in der eigenen Galerie und Filmschaffende im monatlichen Kleinkino in den Fokus.


Der Vorstand setzt sich aus dem städtischen Bibliothekar Albin Nagel (geb. 1954), dem Autor, Fotografen und Übersetzer Grzegorz Kielawski (geb. 1981), dem Autor und PARAVENT-Initiator im OÖ. Literaturhaus Rudolf Stueger (geb. 1984) und dem Autor, freischaffenden Lektor und Obmann Nikolaus Scheibner (geb. 1976) zusammen.


Biografie/Selbstdarstellung


Das Kollektiv, um die seit 2000 herausgegebene Literaturzeitschrift Zeitzoo, entwickelt seit 2010 die leserInnenfreundlichste Bibliothek der Stadt. In dieser bekommt man zwar nichts geschenkt, außer ein Höchstmaß an Literaturvertrauen, findet aber genau diese Bücher, Tonträger und Filme, die man so noch nicht gesehen oder gelesen hat. In einem Buchseite für Buchseite mit „Charles Darwin – Von der Entstehung der Arten“ tapezierten Raum – also in einem begehbaren Buch – findet sich gemäß dem Zeitzoo-Motto „die Evolution geht weiter“ subversive, zeitgenössische Literatur und bildende Kunst, die nicht nur affirmativ wirkt, sondern Leserinnen und Betrachter herausfordert ihre Lese- und Rezeptionsgewohnheiten zu erweitern. Gemäß der Intention und dem abgewandelten Spruch auf der Secession Den KünstlerInnen ihre Zeit, der Kunst ihre Freiheit. Den KünstlerInnen unserer Zeit ihren Zeitraum im Zeitraum und ihr Regal in unserer Evolutionsbibliothek.


www.zeitzoo.at


 


Druckversion / Impressum