IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreise der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Neue Büro- und Beratungszeiten
ab 9. Jänner 2017:

Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

kulturforpresident

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Preise der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .12 • Projekte in der Stadt Wien • 24_KreativKultur • 

SummerFlame Festival

 

Von 3. bis 8. Juli 2012 verwandelt sich das Baustellen-Gelände von aspern Die Seestadt Wiens in einen Ort der Feuer- und Bewegungskünste. Das internationale Festival SummerFlame findet 2012 erstmals in Österreich statt und zieht Jongleure, Feuerkünstler, Akrobaten, Tänzer und Performer aus der ganzen Welt an. Tagsüber prägen Workshops die Atmosphäre, am Abend begeistern Shows auf höchstem Niveau das Publikum.



Projekteinschätzung


Das unabhängige Projekt SummerFlame wird von Wiener KünstlerInnen organisiert und zielt auf einen bisher von der Kulturförderung ausgeschlossenen Bereich: zeitgenössische Circuskunst. Hat diese differenzierte Kunstform in anderen europäischen Ländern ihren eigenen Status bereits erkämpft, so wird diese Entwicklung in Österreich größten Teils nicht zur Kenntnis genommen.

Der internationale künstlerische Austausch im Rahmen des Festivals bietet einem breiten Publikum die Möglichkeit, Schnittstellen zwischen Tanz, Theater und zeitgenössischem Circus zu entdecken. Der nationalen Künstlerszene soll durch Diskussionen, künstlerische Workshops und den Austausch mit internationalen KünstlerInnen die Möglichkeit zur künstlerischen Weiterbildung gegeben werden, was zukünftig zu mehr nationalen Produktionen dieser Kunstsparte in österreichischen Theatern führen soll. Das Festival hat einen starken visuellen Fokus und bedient sich bei der Moderation einer visuellen Sprache (österreichische Gebärdensprache), um so u. a. auch die Hemmschwelle für gehörlose KünstlerInnen abzubauen. Das Festival-Programm bietet neben einem festgelegten Angebot an Abendvorstellungen und professionellen Workshops auch viele Einbringungsmöglichkeiten für TeilnehmerInnen wie u. a. spontane Workshops, gemeinsames Kochen, Siebdruck, offene Bühnen, experimenteller Austausch und Diskussionsgruppen.



Biografie/Selbstdarstellung


Der gemeinnützige Kulturverein KreativKultur macht sich seit 2010 für die Förderung der alternativen, darstellenden Künste in Wien stark. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf interkulturellem, interdisziplinärem, künstlerischem Austausch. KreativKultur fungiert somit als Plattform, welche KünstlerInnen verschiedener Disziplinen, Herkunft und Visionen vernetzt und ihnen die Möglichkeit zum Austausch und zur Kooperation im Rahmen gemeinsamer Projekte und Produktionen bietet. KreativKultur organisiert kulturelle Veranstaltungen in Kooperation mit Partnern im In- und Ausland, veranstaltet Kurse, Workshops und Auftritte für Schulen, Firmen und Privatpersonen und erstellt Informationsmaterial im Bereich der darstellenden Künste. Das größte Projekt des Vereins ist das jährliche Feuer- und Bewegungskunst-Festival SummerFlame. Nach Kooperationsprojekten in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Zentralamerika, beschränken sich die Aktivitäten und Kooperationen seit 2011 vor allem auf Österreich und die Balkanregionen.


www.kreativkultur.org

www.summerflame.org


 


Druckversion / Impressum