IGKWKulturinfoserviceMitgliederNewsProjektePreis der freien Szene

Sitemap


Suchen & Finden  
erweiterte Suche  


Büro
Gumpendorfer Straße 63b/3
1060 Wien
Tel: +43/(0)1/236 23 14
Fax: +43/(0)1/236 23 14–9
E-Mail: office(at)igkulturwien.net

Facebook-Seite der IG Kultur Wien
Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien
IG Kultur Wien auf Twitter

Büro- und Beratungszeiten:
Montag 10–14 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 13–17 Uhr

Kulturinfoservice der IG Kultur Wien

dasfundus

Zur Plattform #istnoetig

Buch: Wer geht leer aus

Zur Plattformsite Recht auf Stadt

Leerstandsmelder

CETA und TTIP stoppen!


Zur Kampagne Eine andere Kulturpolitik ist nötig



Facebook  Facebook-Seite der IG Kultur Wien

Facebook  Facebook-Gruppe der IG Kultur Wien

Twitter  IG Kultur Wien auf Twitter



Powered by
powered by action Powered by ARGE Typo3
>>  IG Kultur Wien • Preis der freien Szene • Archiv Innovationspreise • Innovationspreis .10 • Einreichungen • Projekte in der Stadt Wien • 17) Hengge, Maria • 

William Blake Session

 

 

Projektbeschreibung

Die WILLIAM  BLAKE  SESSION ist eine Fortsetzung einer künstlerischen und internationalen  Zusammenarbeit mit dem portugiesischen Musiker Alexandre Soares, der bereits die Filmmusik für den Kurzfilms THE LAST BUS (www.thelastbus.de) komponierte, den Maria Hengge unabhängiger
Weise 2008 in Portugal realisierte und der die Idee zur WILLIAM BLAKE SESSION lieferte: Nämlich die starke Atmosphäre, die die stimmungsvollen Aufnahmen des Atlantiks im Kinoraum schaffen, bewusst in
den Theaterraum zu übertragen .
 
Die  Grundlage zur WILLIAM BLAKE SESSION bilden Filmszenen aus dem Filmmaterial von THE LAST BUS,  und  entsprechende Musikkompositionen von Alexandre Soares, sowie die ausgewählten und mitunter von Maria Hengge ins Deutsche übersetzten Texte von William Blake,
als auch seine Bilder.
 
In einer deutsch/ englischsprachigen Session mit dem Gitarrist  Alexandre Soares und dem Videokünstler Miro Mastropasqua, lässt die Schauspielerin Maria Hengge Blakes Poesie lebendig werden.
Eine eigenwillige Komposition aus Film, Musik und Sprache versetzt die Zuschauer in Blakes visionäre Bilder- und Gedankenwelt, deren romantisch-lustvolle Sinnlichkeit konträr zur lustfeindlichen, dogmatisch-christlichen
Lehre seiner Zeit war. Im szenischen Spiel mit den stimmungsvollen, filmischen Landschaften und den Erscheinungen von Blake´s Kreaturen, spricht und singt Maria Hengge die altenglischen Gedichte und Prosatexte von William Blake.
 
Im Geist einer work-in-progress entwickelt sich die WILLIAM BLAKE SESSION ständig weiter und freut sich immer mehr Künstler zur Teilnahme  zu begeistern. So wurden die letzten drei Sessions im März 2010 in der Garage X 2 mit der Sängerin und Performerin Tini Trampler unternommen.
 
Die William Blake Session hegt nicht den Anspruch ein fertiges Stück zu liefern. Es ist eine Session wie man aus der Musik als Jamsession kennt. Jedes Mal neu, jedes  Mal frisch, jedes Mal anders,  aber jedes Mal in sich stimmig, auf einander abgestimmt : Eine eigenwillige Komposition aus Film, Musik und Sprache mit internationalem Anspruch.
 
Die William Blake Session wurde mit  freundlicher Unterstützung der Stadt Wien Kultur, und dem Garage X Theater am Petersplatz in Wien realisiert.

Selbstbeschreibung

Maria Hengge wurde 1970  in Chicago, IL, USA, geboren und  ist seit 1974 in München/Deutschland aufgewachsen.
Sie absolvierte ihr Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar in Wien 1994-98 und arbeitet als Schauspielerin in Theater und Film seit 1995. Von 2000-05 war sie Ensemblemitglied am Burgtheater in Wien und arbeitete
u.a. mit Klaus Michael Grüber, Luc Bondy, Klaus Maria Brandauer, James Macdonald. 
Neben einigen Off- Theaterproduktionen, die Maria Hengge als Regisseurin und Darstellerin selbst realisierte,  ist THE LAST BUS ihr erster Kurzfilm, den sie 2008 auf unabhängige Weise realisiert hat und der seither auf 23 internationalen Film Festivals in der Welt präsentiert wurde. (www.thelastbus.de)
 


Druckversion / Impressum